Archiv

Statement

Das bisherige Oeuvre von Christine Fausten ist äusserst vielseitig. Zusammen mit der Malerei gehören dreidimensionale Objekte und Figuren, sowie in verschiedenen Projekten die Einbeziehung von Musik zu ihrem künstlerischen Schaffen. Ihre Arbeiten stehen im Raum in intensiver Relation zueinander. Zunächst ein Ort des Bewahrens und der Erinnerungen geht von ihren textilen Figuren eine berührende Faszination aus. Kleine Fundstücke wecken dabei einen humorvollen Dialog im aufmerksamen Gegenüber.

Biografie

Geboren 1963 in Düsseldorf, lebt in Burg im Leimental.


1991–97, Kunstakademie Düsseldorf, Studium freie Kunst,

Förderungen + Preise

2000, Gertrud Schlatter/Hanni Pfister/Art et Santé Genevè-Fonds GSBK/SSFA Katalog, Basel

2002, Emil und Rosa Richterich-Beck Stiftung, Laufen

2010, Stipendium in Serbien, Belgrad/Negotin

2010, in)(between Katalogförderung Kultur Basel-Stadt und kulturelles Baselland,

2016, Sammlung UPK Basel,

Einzelausstellungen

2014, Kulturforum Film-Funk-Fernsehzentrum ev.K. Düsseldorf,

2016, Kunstverein/Museum der Stadt Schopfheim,

2016, Galerie Marc de Puechredon, Basel

2017, Kulturform Laufen Galerie Alts Schlachthuus,

2017, Kunstverein Trier, Japan/Nagoya

2018, Galerie Laura Junko Momiyama,

2018, Galerie im Stammelbach-Speicher, Hildesheim

Gruppenausstellungen

1994, Museum am Ostwall, Dortmund

2005, Grosse Kunstausstellung NRW, Düsseldorf

2005, Deutsch-Italienische Kulturgesellschaft Venedig,

2018, Kunstmuseum Chur Jahresausstellung,

2019, Internationale Photoszene Köln,

2017, Edition/Basel Papiermuseum,

2018, Frauenmuseum Bonn,

Kontakt

Badweg 26

4117 Burg im Leimental

079 314 69 37

christinefausten@gmx.ch