Archiv

Statement

Im Zentrum meiner Kunst steht die Suche nach dem unverfälschten, spontanen Ausdruck der Persönlichkeit. Dabei stellt sich das Problem, dass Spontaneität nicht verordnet werden kann (Watzlavick “Paradoxon der Spontaneität”). Meine Lösung ist das Stellen einer ganz präzisen Aufgabe: Wer auch immer sich um eine exakte Erfüllung der gestellten Aufgabe bemüht, wird Fehler machen. Diese Fehler sind das ästhetische Ereignis, denn sie sind unfreiwilliger, unmanipulierbarer Ausdruck der Persönlichkeit.

Biografie

Geboren 1958 in geboren in Rom.


1973–1978, Abitur im Liceo Artistico, Rom

–1982, Mitglied der Gruppo Eventualista, Rom

–1985, Diplom (Master) Malerei, Accademia delle Belle Arti, Rom

–1986, Diplom Zeichnungslehrer, Rom

Einzelausstellungen

1982, -1988 diverse Einzelausstellungen in Jartrakor, Rom

2001, -2005 diverse Einzelausstellungen im spazio.gds, Basel

2001, Eventualistisches Projekt , Werkraum Warteck pp, Basel

2009, La perfezione dell'errore, Maison 44, Basel

Gruppenausstellungen

1990, Italia `90-Ipotesi Arte Giovane, La Fabbrica del vapore, Mailand

1991, Colori , Palazzo delle Esposizioni, Rom

2007, Kunst 07, 13.Internationale Messe für Gegenwartskunst, Zürich

2008, Punkt, Linie, Fläche, Galerie La Ligne, Zürich

2013, Rhythmus und Struktur, Maison 44, Basel

2013, Conversations, Eine Einladung der University of Arts, U Jezuitów Gallery, Poznan

2013, entrée 2013, Projektraum M54, Basel