Archiv

Statement

Philipp Gasser hat sich seit seinen künstlerischen Anfängen mit der Zeichnung beschäftigt. Dies ist bis heute, wo er vornehmlich medial arbeitet, so geblieben. Obwohl als einfache Projektionen inszeniert, entwickeln seine Animationen eine physische Sogwirkung. Sie greifen aus dem Bild hinaus und involvieren die Betrachter physisch. (Text zur Ausstellung "The art of failure", Kunsthaus Baselland, Muttenz, 2007. Kuratorinnen: Claudia Spinelli und Sabine Schaschl)

Biografie

Geboren in Chur, lebt in Basel.


1974–1979, Lehrer-Seminar, Chur

1989–1992, Studium Audiovisuelle Gestaltung SfG Basel, Basel

Förderungen + Preise

2006, Residency Capetown/Johannesburg iaab, Capetown / Johannesburg

2001, Werkbeitrag Kunstkredit Basel-Stadt, Basel

1999, Residency Montreal iaab, Montreal

Einzelausstellungen

2017, The Reconstruction of Truth – Rekonstrukce Pravdy, Galerie Kabinet T., Zlín

2016, Clouds of the Second Kind / Aquarelle und Videos, Galerie Béatrice Brunner, Bern

2015, 1000 Teilchen (beschleunigt) , Kunstmuseum Bern @ PROGR

Gruppenausstellungen

2020, Jenseits des Panorama, zur Konstruktion der Landschaft, Kunstmuseum Thun, Thun-Panorama

2019, Welten, Galerie Béatrice Brunner, Bern

2016, Die zweite Natur, H3K

2016, Encoding the Urban, Kunsthaus Baselland

Projekt/Kunst am Bau

2017, "Die Zwei ", CMS Haupthaus,Basel, Basel

2012, "Always quietly active", Schaulager Satellite Art Basel 43, Basel

2009, Aus dem Schatten treten, Videoinst., Krankenversicherung Sanitas, Zürich

2005, La source capricieuse (mit Bettina Grossenbacher) BLKB Filiale, Binningen

Kontakt

Gärtnerstr. 50

4057 Basel

philipp@philippgasser.com