Archiv

Statement

Im Mittelpunkt des Werkes von Regula Dettwiler steht die Auseinandersetzung mit der menschlichen Aneignung und Konstruktion von Natur. (...) In ihren Arbeiten entlockt sie der scheinbar natürlichen pflanzlichen Erscheinungsform Bilder, deren Konstruiertheit zugleich auf einen tiefenpsychologische Dimension verweist und die "Natur als Projektionsfläche menschlicher Sehnsüchte und Ängste" zu erkennen gibt.

Biografie

Geboren 1966 in Reigoldswil(Bl), lebt in Wien.


1991–1996, Bildhauereistudium, Akademie der bildenden Künste, Wien

1986–1990, Hochschule für Gesatltung, Luzern

Förderungen + Preise

2001, Förderbeitrag Aargauer Kuratorium, Aarau

2004, Auslandsstipendium Japan, Bundesministerium für Kunst, Österreich

2006, Kulturförderpreis Alexander Clavel Stiftung, Basel

2009, Staatsstipendium für Bildende Kunst, Bundesministerium f. Kunst, Österreich

2010, Anerkennungspreis Kunst im öffentlichen Raum, Kulturpreis Niederösterreich

Einzelausstellungen

1999, Florilegium, Neue Galerie Graz

2002, Plus city, Galerie M. Reitz, Frankfurt

2003, Orchideenjagd, Salzburger Kunstverein

2004, Everlasting Spring, Galerie M. Reitz, Frankfurt

2005, Like a collection of..., Kulturforum Tokio

2012, It´s my Nature, Kunstverein Friedrichshafen

Gruppenausstellungen

2006, Gardens, Toyota Museum of Art, Toyota

2007, Gartenarchivierung, Österreichische Galerie Belvedere, Wien

2008, Flora, Galerie Museum, Bozen

2009, Die Schöpfung ist nicht vollendet!, Museum f. zeitgenössische Kunst, Admont

2010, wir wohnen, Kunstraum Niederösterreich, Wien

2011, (re)designing nature, Städtische Galerie, Bremen

2012, Portraits, Interiors, Kulturforum Austria, Warschau

Projekt/Kunst am Bau

2008, Landschaft mit Tieren, LPPH Tulln

Kontakt

Wehrgasse 24/17

1050 Wien

0043 699 123 53 876

r.dettwilerl@gmail.com