【 DOCK 】Kunstraum

【 Floating Continuum 】

Fr. 10. Dezember – So. 30. Januar

KOOPERATION

Ausstellung von Charlotte Horn und Hannah Maria Furgal
in Zusammenarbeit mit dem Institut Kunst HGK FHNW

Do. 09. Dezember

19.00 Uhr

VERNISSAGE

mit einer Speed Speech von Maria Ionescu, Künstlerin

Masken- und COVID Zertifikatspflicht

Wie reagieren wir auf vom Menschen verursachte, einschneidende Veränderungen in der Natur, die unser jetziges und künftiges Leben beeinflussen werden? Wie könnte dies aussehen und wann übernehmen wir bewusst mehr Verantwortung für unser Dasein und das anderer Lebewesen?

In der Duoausstellung «Floating Continuum» thematisieren die Künstler*innen Charlotte Horn und Hannah Maria Furgal verschiedene Szenarien in denen Klimawandel, die Fähigkeiten und die einhergehenden Entscheidungen über den eigenen reproduktiven Körper, sowie das sich wieder Verbinden mit dem was wir unter Natur verstehen, eine zentrale Rolle einnehmen. Es ist ein Versuch das Vorhandene und das Verschwindende zu begreifen. Tag für Tag, ein Detail, einen Moment einzufangen und das Verständnis von der Welt zu erweitern.

Zwischen den Gemälden, Skulpturen und Textilarbeiten der beiden Künstler*innen entsteht ein Dialog, der mit Aussen- und Innenräumen physisch wie auch geistig spielt.

Bildnachweis: Charlotte Horn und Hannah Maria Furgal

【 voix à voix 】

Sa. 11. Dezember

18.00 Uhr

TANDEM-SATELLIT

mit Virginia Schoch-Andrews und Steven Schoch

Treffpunkt: Im Sääli, Hammerstrasse 108, 4057 Basel

Kostenloser Eintritt | Spende von 10 CHF für ein vegetarisches Essen

Masken- und COVID Zertifikatspflicht

Im letzten Tandem-Satelliten dieses Jahres wohnen wir einem Tête à Tête zwischen Performance-Künstler Steven Schoch und seiner Mutter, Sängerin Virginia Schoch-Andrews bei. Bei diesem Abendessen tauchen wir in Erinnerungen an Südafrika und Apartheid ein, Fragen danach wie es ist, einen homosexuellen Künstler aufzuziehen, nach 13 Jahren Ehe dem Ehemann zu seiner Transidentität zu verhelfen und wie es ist mit 63 Jahren ein neues Leben zu beginnen. Und wir hören natürlich das eine oder andere Lied live gesungen.

Bildnachweis: Steven Schoch