Archiv

Statement

Das künstlerische Schaffen von Cosimo Wunderlin erzählt anhand von figurativen Malereien die Geschichte einer fiktiven, unbekannten Welt. Auch wenn sich die Figuren in den Bildern vielleicht nie begegnen, so sind sie alle Teil eines Universums und dadurch indirekt mit ihren Zeitgenossen verbunden. In seinen neusten Werken arbeitet der Künstler zusätzlich mit Augmented Reality, welche die Malereien mit interaktiven Animationen erweitert. Dadurch haucht er seinen Protagonisten nicht nur Leben ein, sondern erschafft eine weitere Ebene der Wahrnehmung, welche die Fiktion für den Betrachter verstärkt.

Biografie

Geboren 1992 in Bern, lebt in Basel.


2007–2008, Vorkurs Schule für Gestaltung, Basel

2008–2012, Lehre als Grafiker, BSSM Werbeagentur in Basel

2014–2017, Bachelor in Visueller Kommunikation, HGK Basel

2015–2015, Gründung Atelier «Macherei», Solothurn

2017–2020, Selbständiger Künstler/Grafiker, Basel

Gruppenausstellungen

2011, «Jugendart Olten», Olten

2011, «Einmaliges Objekt» im Ladenlokal Hüslernest, Bern

2015, Ausstellung im Schlösschen Vorderbleichenberg, Biberist SO

2015, «Blue Balls Festival» Live-Painting, Luzern

2017, «dingkult: Kunst im Dorf», Derendingen SO

2019, «seerow/art», Solothurn

2020, «Swiss Selection» in der Galerie KUNSTKOMPLEX+MENNUNI, Basel

2020, «Kunst im Petershof», Basel

2020, lakeside gallery, Unterägeri ZG

2020, ARTFAIR MANNHEIM, vertreten durch lakeside gallery, Mannheim DE

2020, «ART LAB» der Galerie Benjamin Eck , München DE