Archiv

Statement

Im Zentrum meiner Arbeit steht die Vermittlung von Arbeitsprozessen. Das Erforschen grundlegender Handlungen und Bedingungen des künstlerischen Prozesses führt zu formal sehr unterschiedlichen Resultaten. Ich benutze dafür Zeichnung, Installation, Fotografie, Video, Objekt und Text und verbinde die verschiedenen Medien miteinander. Die entstehenden Werke sind Zeugnisse meiner Reflexion über das künstlerische Tun an sich. Dieses Anderen zugänglich zu machen, ist das Ziel meiner Arbeit.

Biografie

Geboren 1966 in Stuttgart.


1994, Kunstakademie, Düsseldorf

1985–1986, Schule für Gestaltung, Basel

Förderungen + Preise

1997, Bank Heusser Preis, Basel

2001, Werkbeitrag Basler Kunstkredit, Basel

2001, Eidgenössischer Preis für freie Kunst, Schweiz

2001, Austauschatelier des Kantons BL, Berlin

2010, Austauschatelier IAAB, Christoph Merian Stiftung, Basel, Marseille

Einzelausstellungen

2004, Galerie Stampa, Basel

2005, Hors Champ, Strassbourg

2009, «Das vierte Land» mit Max Philipp Schmid, BBlackboxx, Basel

2010, Dock, Raum für aktuelle Kunst, Basel

2012, «Aufzeichnungen aus dem Atelier», Bollag-Projektraum, Basel

Gruppenausstellungen

2010, «Accrochage ephémère», Galerie de la Friche, Marseille

2011, «Meubler la Solitude», Kunsthaus Baselland, Muttenz

2012, «Hidden Publics», Motorenhalle, Dresden

2013, «Novecento mai Visto», Daimler Art Collection, Museo di Santa Giulia, Brescia, IT

2014, «De-Fil-ée», Fabrik Hegenheim, Hegenheim, FR

2015, «Der Garten im Haus», Villa Renata, Basel

Projekt/Kunst am Bau

1999, Rückwand, Kunsthalle Basel, Basel

2005, «Ruhige Dinge», Permanente Fotoinstallation, Kaserne Liestal, Liestal

2006, «Skulpturen», Permanente Videoinstallation, Hoffmann la Roche, Basel