Archiv

Statement

Neugier an ethnographischer Feldforschung durchzieht wie ein roter Faden meine künstlerische Arbeit: Sei es in partizipativen Projekten mit BewohnerInnen einer Quartierstrasse in Basel (BOULEVARD), beim Kamera-Anzapfen von japanischen TouristInnen auf dem Jungfraujoch (VIDEO JAPONAISE) oder bei der Realisation eines Dokumentarfilms über einen Paradiessucher in der Südsee (DER WILDE WEISSE).

Biografie

Geboren 1957 in Baar, lebt in Basel.


1986–1988, Audiovisuelle Gestaltung, Schule für Gestaltung Basel

1979–1982, Ergotherapie-Ausbildung, Schule für Ergotherapie Zürich

Förderungen + Preise

1989, 1991 Swiss Art Award,

1991, prix jeune créateur, 4ème Semaine Internationale de Vidéo, Genève

1999, Kulturpreis Neue Medien, Kanton Basel-Landschaft

2001, Kulturpreis Alexander Clavel Stiftung, Riehen

2007, Reisestipendium iaab, Roma, Napoli, Positano

Einzelausstellungen

2013, Achterstrom, Kunsthaus Baselland

Gruppenausstellungen

2004, Speed up, Sportmuseum Basel

2006, Bilder vom Vierwaldstättersee (in Zsa. mit île flottante), Kunstmuseum Luzern

2012, Hier beginnt die Welt, Kunsthaus Langenthal

Projekt/Kunst am Bau

1999, Regarde, Bundesamt für Statistik Neuchâtel

2001, Sieben Stationen, Felix Platter Spital Basel

2012, Good Luck, Zuger Kantonsspital Baar